Liefersituation Januar 2021

Welshofen, 15.01.2021 – Der aktuelle Lockdown zeigt erste Auswirkungen auf unsere Liefersituation. In der vergangenen Woche konnten wir die während unserer Betriebsferien aufgelaufenen Käufe und Bestellungen fast vollständig abarbeiten. Diese konnten wir weitgehend aus unserem Lagerbestand bedienen. Bei den Nachbestellungen bei unseren Lieferanten zeigen sich jetzt aber erste Ausfälle bei einzelnen Artikeln.

Das hat folgende Auswirkungen: Manche Artikel erhalten wir selber mit deutlich längeren Lieferzeiten seitens unserer Hersteller und Lieferanten. So weit es möglich ist, passen wir die Angabe zur Lieferzeit individuell bei den betroffenen Artikeln entsprechend an. In Ebay ist das ziemlich aufwändig, daher geben wir in Ebay aktuell pauschal 20 Werktage als Minimum an. Lagerartikel versenden wir in der Regel natürlich früher. In unserem eigenen Onlineshop können wir Lieferzeiten individueller einstellen. Anders als in Ebay können Sie bei einer unbestimmten Lieferzeit in unserem eigenen Onlineshop außerdem eine individuelle Benachrichtigung für betroffene Artikel aktivieren. Ist seitens unserer Lieferanten kein neuer Liefertermin bekannt, dann sperren wir den jeweiligen Artikel komplett.

Shop-Option Benachrichtigen

Eine Besonderheit bei Ebay ist der Algorithmus zum Ranking und zu Empfehlungen. Dieser führt dazu, dass einzelne Artikel in sehr kurzer Zeit in hohen Stückzahlen verkauft werden. Das wiederum führt dazu, dass wir eine Nachbestellung bei unseren Lieferanten erst nach Unterschreitung der Mindestlagermenge auslösen können. Im Extremfall kann auch ein Überverkauf möglich sein. Auch deshalb haben wir die Angabe zur Lieferzeit pauschal auf mindestens 20 Werktage erhöht. Diesen Effekt gibt es in unserem eigenen Onlineshop kaum bis gar nicht. Daher halten wir hier an unserer Angabe von 5 bis 7 Tagen Lieferzeit für Lagerartikel bis auf Weiteres fest.

Es erscheint paradox, dass wir die Lieferzeit für unsere Landhausmöbel nicht erhöhen. Diese beträgt nach wie vor im Durchschnitt 8 bis 10 Wochen, obwohl unsere Hersteller ebenfalls durch COVID-19 aktuell weniger produzieren können. Allerdings haben deren Großkunden, die großen Möbelhäuser in Deutschland und Frankreich, derzeit teilweise bis völlig geschlossen. Daher ist der Auftragseingang bei unseren Herstellern drastisch eingebrochen und es werden unsere Bestellungen daher schneller produziert. Letztlich gleicht sich das bei der Lieferzeit wieder aus.

Abgesehen von der längeren Lieferzeit (zumindest der geplanten Zeit) haben wir bisher zahlenmäßig wenig Ausfälle. Hatten wir früher eine Ausfallrate von unter 1%, liegen die Ausfälle derzeit bei ca. 2 von 100 Käufen. Das ist zwar mehr als doppelt so viel wie bei uns üblich, aber 2% sind absolut gesehen eine außerordentlich geringe Ausfallrate in diesen Zeiten. Das liegt insbesondere daran, dass wir nur gezielt ausgesuchte Artikel in unser Sortiment aufnehmen, dass wir uns auf nur wenige ausgesuchte und zuverlässige Hersteller und Lieferanten konzentrieren, dass wir bei ca. 600 Artikeln in unseren Onlineshops noch den Überblick behalten, dass wir unsere Angaben zur Lieferzeit bewusst konservativ angeben und dass wir durch unsere persönliche Beratung (derzeit nur via Telefon und Internet) und die dadurch resultierenden Einkaufsanfragen immer up-to-date sind.

Zusammengefasst: wir versuchen unser Möglichstes, um Ihre Artikel zeitnah zu versenden. Wir können im Einzelfall aber eine Lieferzeit von mehr als 5 Werktagen nicht ausschließen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis dafür.

Dass wir manche Bestellungen noch am selben Tag versenden, andere aber erst nach Tagen, liegt an verschiedenen Umständen. Diese erläutern wir Ihnen in einem eigenen, späteren Beitrag.